OMIKRON

 HOME : LINKS  ABOUT : RSS 


game


Komplettlösung zu "The Nomad Soul" Teil 3

Der Tempel in Jaunpur

Rufen sie sich einen Slider und fahren sie zum Tempel. Wenn sie aussteigen, ist der Tempel zwar direkt vor ihnen, aber anscheinend führt kein Weg dahin. (Sie werden feststellen, das Jaunpur zwar kleiner als Anekbah ist, aber sehr viel verwinkelter.) Schauen sie sich nach einem trainierenden Mann um, in seiner Nähe ist ein Bogengang. Gehen sie darunterdurch, dann zweimal links und die Rampe hoch. Die Tür zum Tempel ist nicht genau zu erkennen: in der metallenen Wand rechts mit den grünen Beschlägen. Gehen sie hinein, schauen sie sich um. Weiter hinten finden sie einen Mann neben zwei Kerzen an der rechten Wand. Das ist Yob, reden sie mit ihm und folgen sie ihm durch zwei Türen: sie stehen in einem Raum mit Statuen, Yob ist weg. Sammeln sie die zwei Kerzen ein. Schauen sie sich nach dem Zeichen der Erweckten um (einem Auge ähnlich mit einem roten Loch in der Mitte). Klettern sie auf den Sarkophag und benutzen sie Telis Talisman. Eine Statue rollt zur Seite und gibt eine Aufzugstür frei. Gehen sie hinein und fahren sie hinunter.

Gehen sie durch die Tür, über die Brücke und durch die nächste Tür. Eine Serpentine führt nach unten, dort finden sie zwei Türen: geradeaus ist Jenna's Raum, rechts die zentrale Halle. Gehen sie dort hinein, Jenna wartet in der Halle. Reden sie mit ihr, sie wird sie zu Dakobah schicken. Gehen sie zu ihm und reden sie mit ihm - er ist einer der Anführer. Er gibt ihnen einige Infos und einen Auftrag: sie sollen eine Brücke sprengen. Gehen sie dann in Jenna's Raum und berichten sie. Reden sie danach mit allen, die sie finden, schauen sie auch in jeden Raum. Sammeln sie sich ihre Ausrüstung zusammen (Zündkapsel gibt es bei Krill, Sprengstoff bei Soks - die beiden Teile müssen zusammengesetzt werden). Evtl. können sie noch etwas trainieren. Den Ausgang (ein versteckter Fahrstuhl) finden sie in der Nähe von Jenna's Raum: folgen sie dem kleinen Pfad und halten sie sich links.


Die Brücke

Fahren sie zur Brücke. Sie müssen den Sprengstoff an einem Pfeiler anbringen, zu dem sie erstmal gelangen müssen. Überqueren sie die Brücke und gehen sie nach links und dann an der metallenen Wand entlang bis sie einige Nieten in der Wand sehen. Dort könnten sie schon hinüberklettern, dann wären ihre Lebenschancen aber schlecht. Gehen sie noch etwas weiter bis zu der Wache und wechseln sie in seinen Körper (Reinkarnationszauber). Klettern sie dann über die Wand: ein Auto-Speicher-Punkt und der Shooter-Modus erwartet sie. Aber fangen sie noch nicht an, herumzuballern: auf sie schießt ja auch niemand. Die Wachen halten sie für einen von Ihnen, sie lenken ja auch den Körper einer Wache. Solange sie nicht schießen und keine Hebel betätigen, können sie dort ganz ruhig herumlaufen und erstmal den Weg erkunden. Sie befinden sich in einem Lager, dort müssen sie zwei Hebel in der richtigen Reihenfolge betätigen um zum Fluß zu gelangen.

Für den zweiten Hebel gehen sie den ersten Weg links bis zum Ende, dann wieder links. In einer Nische rechts ist der Hebel. Gehen sie weiter geradeaus bis zum Ende und an der Holzkiste nach rechts. Sie sehen zwei Mecaguards vor einem Tor - da müssen sie am Schluß durch. Den ersten Hebel finden sie, wenn sie vom Auto-Speicher-Punkt geradeaus gehen, und bei dem großen Metalltor nach links. An der T-Kreuzung nach rechts und an dem großen Stapel mit Röhren nach links, einige Schritte vorwärts und wieder rechts. Einige Schritte weiter und bei dem Mecadog nach links. An der Ecke nach rechts bis zur Wandecke und weiter. Links um eine Metallkiste, geradeaus bis sie in der letzten Ecke den Hebel mit zwei Wachen davor sehen. Merken sie sich gut, wo überall Wachen postiert sind und wo Medipacks herumliegen - schauen sie auch mal nach oben auf die Mauern.

Erledigen sie die zwei Wachen und betätigen sie den Hebel. Jetzt schnell zum anderen Hebel. Wenn sie den betätigt haben, wird ein Kran zerstört und die beiden Mecaguards setzen sich in Bewegung - jetzt können sie schnell hinter ihnen durch das Tor laufen.

Sie stehen am Fluß und betätigen automatisch wieder einen Hebel, der den weiteren Weg freimacht. Springen sie auf die niedrigere Plattform, nutzen sie die Speichermöglichkeit. Springen sie auf den nächsten Kahn und drücken sie den Hebel. Sie fahren über den Fluß zu einem anderen Boot. Springen sie hinüber, sammeln sie die magischen Ringe auf. Dann hüpfen sie ins Wasser. In der Nähe eines versenkten Bootes finden sie einen Hebel am Grund. Betätigen sie ihn und das Boot hebt sich - allerdings können sie nicht draufklettern. Schwimmen sie zum anderen Ufer, wo eine Plattform nahe einer Ecke auf dem Wasser schwimmt. Klettern sie an Land und neben der Brückenrampe finden sie wieder einen Hebel - betätigen. Jetzt springen sie wieder in den Fluß und schwimmen zum Ausgangspunkt (bei der Speichermöglichkeit) zurück. Machen sie den Weg noch mal, jetzt können sie aber bis zum Brückenpfeiler springen. Stellen sie sich an den Brückenpfeiler, fügen sie (wenn noch nicht geschehen) die zwei Einzelteile zur Bombe zusammen und plazieren sie sie (Enter-Taste). Danach haben sie 5 Sekunden, um ins Wasser zu springen und wegzuschwimmen. Schaffen sie es, behalten sie den Körper, wenn nicht, übernehmen sie den Körper von Kuma'r, einem Passanten (der hat übrigens gute Kampfwerte!). Sie gelangen automatisch zur Basis der Erweckten zurück.


Erweckten-TV

Gehen sie zu Namtar und verlangen sie einen neuen Auftag: sie sollen einen Fernsehsender finden und dort eine Box anbringen, damit Boz, der Führer der Untergrundbewegung, über das öffentliche TV zu den Menschen reden kann. Diese Box bekommen sie im Buchladen - Zone 9. Fahren sie dorthin: aus dem Slider aussteigen, nach rechts bis zu einem Gebäude, rechts und sofort links. An einem Restaurant vorbei, einige Rampen hinunter, dann liegt rechts der Buchladen. Gehen sie hinein und zeigen sie dem Mann rechts am Regal Telis Talisman. Er gibt ihnen dann die Box.

Fahren sie dann zu dem Dachzugang - Zone 22. Östlich ist ein großes Tor, gehen sie hindurch, durch ein zweites Tor und die Straße entlang. Rechts ist ein eiserner Zaun. Gehen sie bis zum Ende des Zauns, dort ist ein schmaler Durchgang und links dann eine Möglichkeit, auf ein Dach zu steigen. Schauen sie auf der anderen Seite hinunter und sie sehen einen Mecaguard, der eine Tür bewacht - da müssen sie rein. Schieben sie die zweite Kiste über den Rand und zerstören sie damit den Mecaguard. Klettern sie wieder hinunter (Enter) und gehen sie durch die Tür. In der Nähe ist ein Kran, drücken sie den roten Knopf. Sie fahren hoch, ein Auto-Speicher-Punkt und die nächste Schießerei beginnt.

Springen sie auf das quadratische Gebäude geradeaus und wenden sie sich nach links. An den Griffen auf ein niedrigeres Dach klettern. Vorsichtig nach vorne und nach rechts zu der nächsten Leiter, herunterklettern. Über die Planke auf das nächste Dach, dort geradeaus wieder auf das nächste springen. Von dort zum Boden hinabsteigen. Vorwärts bis zur zweiten Nische links, dort führt eine Leiter hoch. Nach links und bis zu einer Planke, die nach rechts führt. Die Rampe hinunter bis zur nächsten Planke, dann nach rechts, links und wieder eine Rampe runter. Über die Planke zum Haus mit den Sternen. Nach links und an den Griffen runter auf den Boden. Nach links bis zur Ecke, links ist der Sendeturm. Gehen sie links um den Turm herum, bis sie eine Leiter nach oben sehen. Dann nach links, dort führt eine weitere Leiter zur Sendeschüssel. Befestigen sie die Übertragungsbox und schauen sie sich die Nachricht an.

Auch wenn sie alle Wachen beseitigt haben - jetzt sind viele wieder da. Erschießen sie so viele es geht von dort oben - den Mecaguards allerdings können sie nur davonlaufen. Kehren sie zum Haus mit den Sternen zurück, an der Leiter vorbei und dann nach rechts. Die erste links, dann rechts und links. Geradeaus zum Zaun und an der Ecke nach rechts. Geradeaus bis zu einer Leiter rechts. Nach rechts und sich kurz zwischen den Kisten so weit nach hinten stellen wie möglich. Dann mit Anlauf zum nächsten Dach springen. Nach links und die Leiter runter. Springen sie auf das Dach direkt gegenüber - dann müßten sie es geschafft haben. Sie kehren wieder automatisch in die Basis zurück. Reden sie mit Jenna und Namtar: er gibt ihnen einen Schlüssel für ein Versteck, damit sie sich etwas ausruhen können.


Der Beshe'm

Sie machen aber erst was anderes: Gehen sie zu Dakobah, er erzählt ihnen etwas von Zaubereien und einer bestimmten Schüssel (den Beshe'm), den sie dazu brauchen. Er gibt ihnen den Schlüssel zu seiner Bibliothek. Gehen sie zuerst in die Halle, auf einem Tisch liegt Isolierspray. Das bringen sie zu Soks, er bedankt sich mit einem hydromagnetischen Kolben.

In der Bibliothek schauen sie sich erst im unteren Raum um - alles aufsammeln, auch die Bücher. Gehen sie zum Lift, der ist defekt aber mit Hilfe des hydromagnetischen Kolben können sie ihn reparieren. Fahren sie nach oben und sammeln sie auch hier alles ein. Lesen sie die Bücher sorgfältig durch. Gehen sie dann zu dem Gang neben Jenna's Raum. Am Ende des Ganges ist eine geschlossene Tür mit denselben Symbolen wie in dem Buch "Magische Zeichen der Kunst", allerdings sind auch einige neue Symbole dabei. Die Bedeutung läßt sich aber recht einfach erkennen, da es sich bei den Symbolen an der Tür um eine simple Addition handelt. Finden sie die Symbole für "10" und "14" heraus und gehen sie zum Gang vor Krills Raum. Dort ist eine andere, verschlossene Tür, mit Hilfe der erforschten Symbole können sie die Tür öffnen. Dahinter wartet Dakobah. Reden sie mit ihm und erforschen sie dann den Raum - alles mitnehmen (Tropfen und Blatt). Springen sie dann ins Wasser und tauchen sie zum nächsten Raum. Gehen sie den Weg hinunter bis zur Leiche von Xenda'r. Sammeln sie alles auf (Beshemschale, Vyagrimukha's Juwel, Schädelpulver) und lesen sie im Buch "Geheime Riten der Kunst", wie die Gegenstände plaziert werden müssen:

Stellen sie sich in die Mitte der Plattformen mit dem Gesicht zur Mumie: auf den beiden unmarkierten Steinen rechts und links kommen die Kerzen aus dem Tempel. Die Tropfen auf den Stein vorne, das Blatt nach schräg rechts, das Schädelpulver hinter ihnen, den Amepher-Tau schräg links und das Beshe'm auf den zentralen Stein. Gehen sie dann zurück zu der Linie in der Mitte und die Zeremonie beginnt. Nehmen sie dann das Beshe'm unbedingt mit und kehren sie zur Basis zurück. Zeigen sie Dakobah die Schüssel. Jetzt können sie zum Versteck fahren.


Die Tetra-Fabrik

Wenn sie aus dem Slider aussteigen gehen sie nach links und zum rechten Rand eines Gebäude mit Metalltür. Gehen sie um das Gebäude unter der "Kloops-Bier"-Werbung durch. Bei den blauen Mosaiksteinchen nach rechts. An der Ecke wieder rechts unter einer kleinen, Holzbrücke durch und rechts halten. In der zweiten Gasse rechts ist die Tür zum Versteck. Gehen sie hinein, rechts ist eine Speichermöglichkeit, und dann nach unten. Jenna wartet schon, denn es gibt doch keine Pause: sie sollen die Tetra-Fabrik in die Luft jagen um die Entwicklung von neuen Mecaguards zu stoppen. Dazu müssen sie Zeitbomben auf die Steuerpulte legen. Treffen sie jetzt Qazef, um den geheimen Eingang zu finden. Sammeln sie vorher alles auf und fahren sie dann zum Waffengeschäft. Der Laden ist unterhalb des Straßen-Levels, westlich des Tors nach Anekbah. Qazef wird ihnen aber keine Informationen geben. Gehen sie zu der Frau, die an der Wand steht (Iman) und wechseln sie den Körper. Sprechen sie jetzt wieder Qazef an und schon plaudert er. Jetzt brauchen sie nur noch einen Plan der Abwasserkanäle. Gehen sie zum Buchladen beim Tempel und kaufen sie den Plan. Lassen sie sich dann zur Tetra-Fabrik fahren. An der Mauer mit dem Stern gehen sie nach rechts und bei der Halle mit den blauen Mosaiksteinchen halten sie sich auch rechts. Etwas weiter sehen sie schon den Kanal, gehen sie die Rampe runter und springen sie hinein. In der Nähe ist ein Schalter im Wasser, betätigen sie ihn und eine Tür nahebei öffnet sich. Schwimmen sie hinein, bis sie an Land klettern können, sie erhalten eine Nachricht von Jenna. Gehen sie vorwärts, bis sie durch ein Loch in den Duschraum fallen. Die duschenden Herren nicht stören (die wollen dann nur kämpfen...), sondern lieber speichern. Im Umkleideraum werden sie angegriffen. Wenn sie den Kerl besiegt haben, betrachten sie das Tattoo und suchen sie einen Spind mit demselben Bild. Öffnen und alles einsacken. Bringen sie jetzt unbedingt ihre Energie auf höchste Leistung. Mit dem gefundenen Paß kommen sie durch die Tür: der nächste Ego-Shooter. Überall sind Wachen und Mecadogs --merken sie sich ihre ungefähre Stellung, beim ersten Versuch schaffen sie es sowieso nicht. Passieren sie den Auto-Speicher-Punkt und gehen sie nach rechts, die Rampe hoch und durch die Tür, über die Gleise (Vorsicht, die Züge kommen sehr dicht hintereinander) zum Kontrollpult und aktivieren es, dadurch öffnen sie eine Tür. Zurück in die erste Halle, den langen Steg entlang und am Ende durch die Tür. Ein kurzes Video wird eingespielt. Gehen sie hinunter und geradeaus bis zur nächsten Rampe. Oben ist eine Tür - achten sie auf diese Türen, meistens ist dahinter ein Steuerpult, das auf ihre Bomben wartet. Legen sie jetzt aber noch keine hin, nach dem plazieren der ersten Bombe haben sie nur 15 Minuten Zeit - vorher räumen sie ein wenig auf. Gehen sie die Halle weiter bis Kisten den Weg versperren. Links auf den Rollen durch die Öffnung (und schnell von den Rollen wieder runter) nach rechts und durch die Tür rechts. Erforschen sie jetzt die Halle, bringen sie alle um die Ecke, schauen sie hinter jede Tür. Links sind zwei Türen, die zu einem Steg führen, dahinter ist ein Raum mit einem Kontrollpult - aktivieren, er macht den Weg zum nächsten Teil frei (das große, metallene Tor am Ende der Halle). In einem Raum finden sie eine schlafende Wache - sie können seinen Körper übernehmen, das hat aber keinen entscheidenden Vorteil. Wenn sie alle Wachen erledigt und Medipacs aufgesammelt haben, plazieren sie die Bomben - vergessen sie das Steuerpult im ersten Teil der Halle nicht. Gehen sie dann durch das Metalltor und hoch auf den Laufsteg. Dort ist ein Flaschenzug, hängen sie sich dran und lassen sie sich über die Grube fahren. Auf der anderen Seite gehen sie zur T-Kreuzung und nach rechts. Hoch auf den Laufsteg und durch alle drei Türen. Dann zurück zur T-Kreuzung und den anderen Weg und nach rechts. Gehen sie vorwärts, bis sie rechts eine (gut versteckte) Tür finden: wieder ein Steuerpult. Auf der anderen Seite geht eine Rampe hoch - auch oben durch alle Türen und Bomben legen. Hinter einer Tür finden sie ein Podest mit einem Steuerrad. Betätigen sie es und der Laufsteg fährt zu ihnen. Springen sie hinüber und betätigen sie das Steuerrad dort, der Laufsteg fährt weiter. Gehen sie wieder an Land und durch die Tür. Über die Gleise, die Rampe hoch und in den grün-beleuchteten Tunnel hinein. Am Ende stehen sie über den Gleisen - drücken sie Enter, und sie können auf die Gleise springen - warten sie aber, bis der nächste Zug vorbei ist. Laufen sie in Fahrtrichtung bis zu einer kleinen Nische links. Warten sie dort auf den nächsten Zug, laufen sie weiter bis zur nächsten Nische an der rechten Wand. Dort ist ein versteckter Ausgang. Gehen sie hindurch und den Weg entlang bis sie in eine größere Halle mit einem Lift und drei angrenzenden Räumen kommen. Der Lift funktioniert natürlich nicht, in jedem der angrenzenden Räume müssen sie einen Schalter aktivieren: dieser ist in jedem Raum am linken Kontrollpult auf der Rückseite. Wenn sie alle drei bestätigt haben, ist der Lift aktiviert, aber auch die drei neuen Mecaguards, die hier herumstehen. Sie wechseln wieder in den Shooter-Modus - aber laufen sie einfach an den Robotern vorbei in den Aufzug - Enter - und geschafft. Ein Video zeigt die Fabrik, wie sie in die Luft fliegt. Gehen sie dann den Weg entlang, Jenna wartet schon.



weiter zu Teil 4 - HIER KLICKEN!

Komplettlösung zu Sunday, December 12, 1999
<< HOME

Previous News

hosting1996 - 2018 "Omikron Game" . This is a private blog, the main aim of keeping articles on-line through the years for my poor memory. Please respect authors rights and ask them personally for coping material. Some links to other sites can lead to 404 it is not my fault.